Es hieß ursprünglich: 'sein SCHERFLEIN ' ins Trockene bringen ' DAS macht Sinn! Scherflein waren kleine Holzbündel, die natürlich nicht nass. Ein Scherf (auch Schärff oder scharfer Pfennig) war eine in Erfurt und anderen Städten vom Mittelalter bis ins Das Scherflein ist die Verkleinerungsform von Scherf. Dieser Begriff hat sich bis heute in einer Redewendung gehalten, die auf. although the saying " scherflein ins trockene bringen " recently seems to have become quite common, i don't think that there's already an english.

Scherflein ins trockene bringen - neue Online

Based on your explanation I think 'line one's own pockets' would be most appropriate. Wahrscheinlicher ist die Herkunft vom Brauch der Mönche bei der Frühmesse, bei der es ja meist noch dunkel war, Kerzlein auf die Daumennägel zu stecken, um im Brevier oder im Messbuch lesen zu können. Mein Lieblingsbeispiel, von einer lieben Freundin verfasst: Gesang der Odyssee von Homer. Sie vernagelten die Kanone. Weit verbreitet ist die Meinung, diese Redewendung stamme — wie viele andere — aus der Verteidigung von Burgen. Das Scherflein Hier im Lande will man eben die deutsche Wirtschaft neu beleben. Doch diese merken den Betrug. Urlaubsbücher Lesetipps für den Reisekoffer. Vernagelt sein Begriffsstutzig sein Nahm in früheren Zeiten nach einer Belagerung der Sieger die Festung ein, nahm er die Kanonen mit, um sie seinem eigenen Waffenarsenal hinzuzufügen. Ein Wort nach dem Zufallsprinzip laden.

Video

DAX&Co - Schäfchen ins Trockene gebracht